verklebte schichten / Interzone perceptible

VERKLEBTE SCHICHTEN
[Interzone perceptible, konzeptionelle improvisation, 2000

 

Dauer: 30'

 

[UA: Einweihung des EarPorts Duisburg im "Garten der Erinnerung", 18.3.2000]

 

VERKLEBTE SCHICHTEN entstand für ein Happening in einem vierstöckigen Treppenhaus, in dem vier Konzerte simultan von vier Gruppen/Solisten aufgeführt wurden, jede(r) Gruppe/Solist im eigenen Stockwerk platziert. Die Simultanaufführung dauerte 30 Minuten, wurde mit einem Gongschlag begonnen und beendet. Das Publikum konnte sich während der Aufführung frei im Treppenhaus bewegen. Keiner der Aufführenden wusste vor Konzertbeginn, welches Repertoire die anderen spielen werden. Teil unseres Konzept war ein 50m langes Mikrophonkabel und ein komponierter Zeitplan, den befolgend wir mit einem Mikrophon bewaffnet duch das Treppenhaus liefen und die Anderen zusammen mit akustischen Reaktionen des Publikums aufnahmen, um dann mit diesen Daten live-elektronisch zu arbeiten.